Dorf – Theater

Dorftheater

Einmal im Jahr bricht in Gaienhofen ein besonderes Fieber aus. Theaterluft weht durch die Höri-Halle…..

Traditionell veranstaltet die Theaterbühne, eine Abteilung des Turnvereins Gaienhofen, Mitte November ein Laienschauspiel. Monatelange Proben, viele fleißige Hände und vor allem ein seit Jahren volles Haus machen diese Veranstaltung zu einem schönen Erlebnis für alle Beteiligten.

Dorftheater auf Facebook:  https://www.facebook.com/Dorftheater.Gaienhofen

Wie im richtigen Leben

Ein Schwank in drei Akten von Bernd Gombold (Deutscher Theaterverlag – Weinheim)

Eintritt 9.-€ im Vorverkauf, 10.-€ an der Abendkasse

Jugendliche unter 16 Jahren frei

Kartenvorverkauf  18.10. – 05.11.2021

Tourist-Information Gaienhofen, Im Kohlgarten 1, 78343 Gaienhofen, Tel. +49 (0) 7735 9999-123, info@gaienhofen.de

Abendkasse: Begrenztes Kartenkontingent

Zutritt zu den Veranstaltungen nur nach der 3G Regel (geimpft, getestet oder genesen)

Das Hygienekonzept für die Veranstaltungen finden Sie unter  www.tvgaienhofen.de.

Mund-Nasen-Schutz bitte nicht vergessen.

Getränke gibt es in den beiden Pausen an der Sektbar.

Auf der Bühne:
Manni Maier – Bettina Hotz – Herbert Frantzen – Petra Braun – Thomas Weber – Carmen Martin
– Nikolaj Wagner – Moni Büche – Ute Auer – Tony Bruttel

Souffleuse: Alex Bürgel
Maske: Traudel Sutter

Regie: Claudia Godart

Zum Inhalt:

Charly, Wirt vom  „Goldenen Ochsen“ möchte die Tradition noch einmal aufleben lassen und im alten Saal des „Ochsen“ wie in früheren Zeiten ein Wilderer-Drama aufführen.

Seinen betagten und schlitzohrigen Vater Johann will Charly auf keinen Fall dabeihaben, was Johann nicht hindert, mitzumachen. Auch die anderen Schauspieler haben durchaus ihren eigenen Kopf und andere Interessen als das Textbuch vor Augen, sind auf Männersuche wie Franziska oder auf unerwartete Erbschaften aus. Karin will ihren Sohn verkuppeln und Antje die Umwelt retten.

Die quirlige Theatergruppe streitet, dass die Fetzen fliegen, und Regisseur Charly hat seine liebe Not, den Haufen zusammen zu halten.

Bei der Premiere geht dann alles schief, was schiefgehen kann. Dass „Schatten überm Forsthaus Schienerberg“ trotzdem ein voller Erfolg wird, liegt an den Akteuren, die sich geben „wie im richtigen Leben“, und an Tinas Freund, dem Brandschutzbeauftragten Martin, der zu guter Letzt den Saal räumen lässt.

 

Theatergruppe
Nach AbspracheInfos bei
Claudia Godart
07735/9382246