Daumen hoch – Dorftheater mehr als gelungen


TV-Verantwortliche haben auf- und schließlich durchgeatmet, als sich die Halle nach und nach füllte, der Vorhang fiel, das Ensemble gut drauf und man an den ersten Szenen erkennen konnte, dass alle auch bestens vorbereitet waren.
Nach unzähligen Stunden der Vorbereitung, die von den Helfern des TV und den Darstellern betrieben wurden, konnte der 1. Vorsitzende an beiden Aufführungstagen eine stolze Anzahl an Besuchern begrüßen.

Es war eine Mammutveranstaltung an der ca. 100 helfende Personen beteiligt waren. Ohne dieses Engagement wäre es niemals möglich gewesen den Bürgerinnen und Bürgern solch ein Wochenende zu bieten. Deshalb muss es an dieser Stelle auch erlaubt sein, all denjenigen zu danken. Denen, die gearbeitet haben und jenen, die die Veranstaltung besucht und die Halle mit Leben durch Klatschen, Lachen und Jubeln belebt haben. Nicht zu vergessen die großzügigen Spender der Tombola.

Im Einzelnen danken wir aufrichtig:

Den Zuschauern. Den starken Darstellerinnen und Darstellern, der Souffleuse (Alex, da hat dich der „Ali“ am Sonntag mit dem „Was??“ schön überrascht, nicht wahr?), der Maske (Traudel, ich möchte einmal so gut aussehen wie die!) und der tollen Regisseurin Claudia Godart. (Respekt, Respekt!) Der trefflich untermalenden Musik von Herbert Frantzen und Elmar Buck ( „Late Passion“), der Technik, dem Ehrenvorsitzenden Bernd Sutter, der Gemeindeverwaltung, Bürgermeister Uwe Eisch, dem Hausmeister Ralf Winkler, dem Küchenteam unter Marlies Petschen, dem Getränke-Organisationschef Willi Bruttel, den Bedienungen mit Helfern, den Losverkäufern, dem Fotographen Detlef Tietgen am Samstag, den Auf- und Abbauteams, den vielen Kuchenspendern, die das leckere Süße brachten, den Spülern, Aufräumern und natürlich denen an der Eintrittskasse.
Dann gilt es den bereits erwähnten großzügigen Sponsoren zu danken:

Schreinermeister Werner Bank, Elektrotechnik Horst Boos, Friseur Leiber, Andrea Bruttel, Seehörnle, Franziska Ehret, Autohaus Finkbeiner, Wiischöpfle, Manuela Griß, Sanitär-Blechnerei-Schlosserei Griß, Fa. Extrutec, Uwe Günter, Heizung-Sanitär, Alexander Hotz, Reitverein Löwenherz, Magdalena Jülg, Schifffahrtsbetrieb Harald Lang, Malermeister Hans-Peter Mayer, SSH-Bodensee-Segelschule-Hemmenhofen, Hubert Menzel, Gasthaus „Zur alten Post“, Hemmenhofen, René Meyer, Konditorei Rosen, Elektrotechnik Robert Ruhland, Gärtnerei Gabi Ruhland, Bauunternehmung Wolfgang Ruhland, Media Saub, Ralf Saub, HOERI Hotel Hemmenhofen, Fam. Schaffer, Fa. TRW Radolfzell, Mandy Schuster, Sparkasse Singen-Radolfzell, Hotel-Cafe-Stern, Böhler Hörimarkt, Albert Veit, Volksbank Konstanz, See-Apotheke Gaienhofen, Sonja Weber, Bootscenter Horn, Wolfgang Wilden. (in alphabetischer Reihenfolge)

Besonderer Dank gilt auch dem 1. Vorsitzenden Jonny Bödecker für die Vorbereitung und der Organisationsleitung in Person von Diana Berwik, die Unglaubliches leistete, stets den Überblick behielt, lenkte und nachsteuerte. Vielen Dank, ohne dich geht’s einfach nicht!

Übrigens: In SÜDKURIER-online sind Bilder in der Galerie veröffentlicht und in einer Printausgabe ist ein Bericht dazu erschienen. Diesen können Sie auch auf unserer Internetpräsentation ww.tvgaienhofen.de nachlesen.

Ach, und wer sich den Termin für das nächste Jahr gleich ins Smartphone eintragen oder sonst wie merken möchte. Bitte schön: Es ist der 7. und 8. November 2015

Schreibe einen Kommentar